Textfunken – Konstantin Lackner
ORF
ORF
Kultur

Textfunken 2019: Worte wie Musik

Was wäre „Zwickt’s mi“ ohne „I man i tram!“? Der ORF Burgenland Literaturwettbewerb „Textfunken“ wird zum vierten Mal ausgeschrieben. Diesmal werden Liedtexte gesucht – lyrische Texte, die auch zu Musik klingen können.

Nicht gefordert sind dazugehörige Melodien oder Noten, was zählt ist die rhythmische Struktur und Qualität des Textes. Egal ob gereimt oder nicht, ob Liebeslied oder Protestsong. Und: Gesucht wird Unveröffentlichtes. Mehr als die Hälfte des Liedtextes soll in deutscher Sprache abgefasst sein.

Textfunken – Julia Lückl
ORF
Die Eisenstädterin Julia Lückl hat 2017 in der Kategorie „Junge Textfunken“ gewonnen

Teilnahmebedingungen:

Die Teilnehmenden müssen aus dem Burgenland stammen oder im Burgenland leben. Wir benötigen eine kurze Biografie, sowie Telefonnummer und Postadresse. Die eingesandten Beiträge werden der Jury anonymisiert vorgelegt. Einsendeschluss ist Montag, der 30. September 2019.

Einsendungen an:

Marketing Burgenland: Betreff „Textfunken 2019“

oder:

ORF Burgenland, Buchgraben 51, 7000 Eisenstadt, Kennwort „Textfunken 2019“

Eine Fachjury entscheidet über den Text der Siegerin oder des Siegers. Abgesehen vom Preis der Jury haben die Finalistinnen und Finalisten noch die Chance, den Publikumspreis zu gewinnen. Dieser wird über Online-Abstimmung auf burgenland.orf.at ermittelt.

Textfunken – diverse Bilder
ORF
Der oder die GewinnerIn von „Textfunken 2019“ wird am 11.Dezember im Funkhaus in Eisenstadt gekürt

Preise:

Der Text der Siegerin oder des Siegers wird von einer professionellen Stimme gelesen und im Radio ausgestrahlt. Der oder die GewinnerIn erhält dafür ein Honorar von 500 Euro. Außerdem gibt es Büchergutscheine der Fa. Knotzer in Mattersburg zu gewinnen.

In einem ORF-Burgenland-„Funksalon“ im Funkhaus in Eisenstadt stellen wir am 11. Dezember 2019 die Finalistinnen und Finalisten vor – und küren die Gewinnerinnen und Gewinner.