Reden, zuhören, Zeit schenken

Martin Omischl aus Schachendorf begleitet in seiner Freizeit alte und kranke Menschen - daheim, am Krankenbett, mitunter auch auf dem Friedhof. Der 37-Jährige Südburgenländer redet mit den Menschen, er hört ihnen zu, singt und scherzt mit ihnen.

Martin Omischl studierte internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Fachhochschule in Eisenstadt. Kurze Zeit arbeitete er auch in der Wirtschaft. Eine schwere Operation stellte sein Leben aber irgendwie auf den Kopf. Der Schachendorfer sattelte beruflich um.

Helfen mit Herz 1 HMH Martin Omischl
ORF

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

„Helfen mit Herz“ in Schachendorf

Der 37-Jährige Südburgenländer Martin Omischl redet mit den Menschen, er hört ihnen zu, singt und scherzt mit ihnen.

Schenkt seine Zeit älteren Menschen

Jetzt arbeitet Martin Omischl als Religionslehrer in Wien. Zusätzlich absolvierte er die Ausbildung zum Krankenhaus- und Altenheimseelsorger. Er besucht regelmäßig kranke Menschen in einem Krankenhaus in Wien. An Wochenenden und in den Ferien, wenn er zu Hause in Schachendorf ist, schenkt er seine Zeit seit 14 Jahren älteren Menschen in der Umgebung.

(Sendungshinweis: „Helfen mit Herz“, 28.2.2018, 19.15 Uhr, ORF 2 Burgenland)

Werbung X