Wunderbar wandelbare Süßdolde

Sie schmeckt süß, riecht gut und kann sogar als Holzpolitur verwendet werden: die Süßdolde. Was es mit der wunderbar wandelbaren Pflanze auf sich hat, weiß unsere Kräuterexpertin Uschi Zezelitsch.

Die Pippi Langstrumpf aus der alten TV-Serie war ein Fan der Süßdolde: Denn sie schmeckt nach Lakritze und Anis und daher kaute Pippi gern am Stengel herum. Die Süßdolde sei von der Blüte bis zur Wurzel für Küche und Hausapotheke einzusetzen, so Zezelitsch.

„Frau Langstrumpf“-Bowle

Uschi Zezelitsch verrät ihr Rezept für die „Frau Langstrumpf“-Bowle.

Da die Pflanze aus dem Norden stammt, verträgt sie auch kältere Temperaturen gut. Sie kann auch in schattigen Ecken des Gartens gut gedeihen und hat schöne weiße Blütendolden. Die Süßdolde kann zum Beispiel für Obstsalat, Bütenessig, Aufstriche, Suppen und zur Hustenlinderung einzusetzen.

Tipps und Rezepte zum Nachlesen:

PDF (95.9 kB)

(Sendungshinweis: „Radio Burgenland Vormittag“, 14.5.2019)