Die Heilkraft des Schnittlauchs

Schnittlauch gibt nicht nur Suppen und Salaten eine würzige Note, Schnittlauch ist auch als Heilpflanze bekannt, wie Radio-Burgenland-Kräuterexpertin Uschi Zezelitsch weiß.

Schnittlauch reinigt das Blut, reguliert den Blutdruck und senkt das Cholesterin. Er hat einen hohen Anteil an Vitamin C und Eisen. Beides kann vom Körper leicht aufgenommen werden.

Uschi Zezeltisch macht einen Schnittlauchblüten-Essig

Am besten frisch genießen

Frisch und roh schmeckt Schnittlauch am besten. In Wasser eingeweicht, wird der Geschmack schal und fad. Uschi Zezelitsch empfiehlt, Schnittlauch in einem feuchten Tuch im Kühlschrank zu lagern. Die Blüten sehen nicht nur gut aus, sie eigenen sich auch zum Aromatisieren von Essig.

Sendungshinweis

„Radio Burgenland Vormittag“, 15.5.2018

Dazu füllt man ein Einmachglas bis zur Hälfte mit Blütenköpfen, legt zwei Gewürznelken und ein paar Pfefferkörner dazu und füllt das Glas mit Apfelessig auf. Nach zwei Wochen kann der Blütenessig abgeseiht und abgefüllt werden. Wer den Würzessig zusätzlich Farbe geben möchte, gibt noch ein paar Blütenköpfe vom roten Wiesenklee und eine Scheibe Zitrone dazu.