Hochbeet winterfit gemacht

Die Gartensaison neigt sich ihrem Ende zu. Es ist Zeit, die allerletzten Arbeiten im Hochbeet zu erledigen. In unserem letzten Tipp für heuer zeigt Uschi Zezelitsch, was noch zu tun ist, um Garten und Beet winterfit zu machen.

Bevor sich die Fröste über das Land ausbreiten, werden die Hochbeete auf den Winter vorbereitet. Es gilt die letzte Ernte einzubringen, einzukochen oder in feuchten Sand einzuschlagen. Einjährige Pflanzen werden ausgerissen und auf den Kompost geworfen.

Heikle Lieblingspflanzen eventuell mit Laub oder Reisig vor Frost schützen - auch Pflanzen, die im Winter grün bleiben, wie zum Beispiel Thymian und Lavendel oder verbleibende Gemüsesorten, wie zum Beispiel Wirsing, Grünkohl und Lauch, Rosenkohl, Spinat und Pastinaken oder Petersilie, Feldsalat und Endivien sind für ein wenig Schutz dankbar.

Uschi Zezelitsch in der letzten Folge für 2017

Hochbeet kontrollieren

Hochbeete aus Holz werden kontrolliert, wenn nötig gereinigt und mit biologischem Holzschutzmittel behandelt. Gartenwerkzeug sollte gereinigt werden: Jedes Gartenwerkzeug wird gründlich mit Wasser, gesäubert, angerostete Metallflächen werden mit einer Drahtbürste gereinigt.

Sendungshinweis

„Radio Burgenland am Vormittag“, 24.10.2017

Das blanke Metall wird anschließend mit einem öligen Lappen abgerieben. Altes Speiseöl bietet sich für die Pflege von Spaten, Rechen und anderen Bodenbearbeitungsgeräten an. Auch Holzstiele können mit Öl eingerieben werden. Auch der Kompost wird kontrolliert, wenn nötig umgeschichtet. Für lange nasse Perioden wird der Komposthaufen mit einem Stück alten Teppich abgedeckt. Wenn eine kalte Nacht den Chrysanthemen im Topf zu sehr zugesetzt hat, können diese ins Hochbeet gepflanzt werden. Nicht zurückgeschnitten und mit Reisig bedeckt überstehen sie den Winter gut und kommen im nächsten Jahr wieder.

Vogelscheuche für das Beet

Wem die Beete ohne Pflanzen zu trostlos aussehen, kann eine freche Vogelscheuche aus einem Besen machen und diese ins Hochbeet stecken. Die „Besen-Burgi“ passt gut darauf auf, dass der Winter im Garten nicht langweilig wird.

Und so geht es: Dem Besen ein Gesicht aufkleben, eine Querstange anbringen, ein altes Kleid darüber anziehen, mit Kette und Handtasche dekorieren und ihr einen Besen zur Seite stellen. Danach in das Beet stecken.

Die Tipps zum Nachlesen:

PDF (166.7 kB)

Bei Fragen schicken Sie uns einfach ein Mail an: kundendienst.burgenland@orf.at