Messerstecherei: Jugendlicher schwer verletzt

Bei einer Messerstecherei in Eisenstadt ist am Mittwoch ein 16-jähriger Jugendlicher schwer verletzt worden. Er war am Mittwoch um 21.15 Uhr mit einem 17-Jährigen vor der Berufsschule in Streit geraten.

Die zwei Burschen begannen dabei zu raufen, gingen dann aber auseinander. Streitgrund soll ein Mädchen gewesen sein. Zwei Stunden später suchte einer der beiden den anderen in einer Lehrlingsunterkunft auf, um sich zu entschuldigen. Doch diese Aussprache eskalierte wieder.

Berufsschule Eisenstadt
ORF
Die Auseinandersetzung der zwei Burschen begann vor der Berufsschule

Der 17-Jährige aus dem Bezirk Neusiedl am See ging laut Polizei mit einem Messer auf den 16-Jährigen aus dem Bezirk Güssing los und verletzte diesen im Brust- und Bauchbereich schwer. Der Jugendliche wurde ins Spital gebracht und musste noch in der Nacht notoperiert werden. Er befindet sich laut Polizei auf dem Weg der Besserung.

Werbung X