Promitalk: Angelika Messner privat

Die gebürtige Oberwarterin Angelika Messner hat sich in der Theaterwelt einen Namen gemacht: Sie ist Regisseurin, Dramaturgin und Librettistin und machte sich nicht zuletzt durch ihre Zusammenarbeit mit Komponist Christian Kolonovits einen Namen.

Messner schrieb gemeinsam mit Kolonovits Erfolgsstücke wie die Kinderoper „Antonia und der Reißteufel“, das Musical „Vivaldi“ oder die Oper „El Juez“ für Jose Carreras geschrieben. Dabei wollte sie ursprünglich Berufsmusikerin werden, wie Messner ORF-Burgenland-Redakteurin Silvia Freudensprung-Schöll erzählte. Denn schon als Vierjährige verliebte sie sich in die Geige.

Angelika Messner im Gespräch

Messner erzählt im ORF-Burgenland-Interview wie sie von der Geige zum Theater kam und schwärmt von der Zusammenarbeit mit Jose Carreras.

Messners große Leidenschaft ist heute das Theater. Erst kürzlich inszenierte sie für das Offene Haus Oberwart das Theaterstück „Talkshow 1933, und welche Augenfarbe haben sie?“, in dem es um Rassismus und Ausgrenzung von Menschen geht - mehr dazu in „Talkshow 1933“ - Theater gegen Ausgrenzung und „Talkshow 1933“: Theaterstück im OHO. Momentan arbeitet sie an mehreren Projekten und zwar sowohl für Sprech- als auch Musiktheater.

(Sendungshinweis: „Burgenland heute“, 31.1.2019)