Visualisierung von Coronaviren
Land Salzburg/Pixabay
Land Salzburg/Pixabay

Coronavirus im Burgenland

Das Coronavirus breitet sich weltweit aus und somit auch in Österreich. Die Bundesregierung hat Maßnahmen gesetzt, die jeden betreffen. burgenland.ORF.at informiert laufend über die aktuellen Entwicklungen. Einen Überblick über die wichtigsten Telefonnummern und Links finden Sie hier.

Koch: „Ein Karfreitag wie noch nie“

Mit einem ökumenischen Gebet auf der Heiligen Stiege in Forchtenstein (Bezirk Mattersburg) haben am Karfreitag die katholische und evangelische Kirche gemeinsam gefeiert. Günter Welz hat nach dem ökumenischen Gebet mit dem evangelischen Superintendenten Manfred Koch gesprochen.

Manfred Koch

Aufpassen auf Märkten zu Ostern

Am Osterwochenende werden im Burgenland auch Märkte stattfinden – am Samstag etwa in Oberwart der Bauernmarkt, oder in Lutzmannsburg der „Slow food-Markt der Erde“. Die Polizei bittet schon jetzt die Bevölkerung, sich auch auf den Märkten an die Coronaregeln zu halten.

Markt, Bauernmarkt, Oberwart

Unterstützungspaket: Auszahlungen starten

Bisher sind für das Coronavirus-Unterstützungspaket des Landes für heimische Betriebe rund 1.250 Anträge eingelangt. 261 Anträge sind bereits bewilligt worden. Die Auszahlungen sollen kommende Woche erfolgen, so Landesrat Christian Illedits (SPÖ).

Euro-Scheine

ÖGK vergibt 4.500 Schutzmasken

Nach wochenlangen Bemühungen konnte die Österreichische Gesundheitskasse nun knapp 237.000 Schutzmasken organisieren, die nun auf die Bundesländer verteilt werden. Auf das Burgenland entfallen 4.500 Masken.

Schutzmasken für Ärzte

Fünftes Todesopfer im Burgenland

Im Burgenland gibt es den fünften Coronavirus-Todesfall: Eine 83-jährige Covid-19-Patientin starb am Freitagvormittag im Krankenhaus Oberpullendorf. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums gibt es im Burgenland insgesamt 254 bestätigte COVID-19-Fälle.

Coronavirus-Isolationsstation Oberpullendorf

Eisenkopf: Diszipliniert bleiben

Die Zahl der genesenen Personen war am Donnerstagabend mit 112 im Burgenland erstmals dreistellig. Allerdings war auch das vierte Todesopfer zu beklagen. Landeshauptmannstellvertreterin Astrid Eisenkopf (SPÖ) ruft weiter zu Disziplin auf.

Astrid Eisenkopf

Betreten von Seebädern nach Ostern erlaubt

Das wegen des Coronavirus im Burgenland angeordnete Betretungsverbot für Seebäder, Stege und Seehütten geht nach Ostermontag zu Ende: Die Verordnung werde nicht verlängert, so Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Eisenkopf (SPÖ) am Donnerstagabend.

Sommerfest Podersdorf Sonnenuntergang in Podersdorf

Ökumenisches Karfreitagsgebet

Ein „Zeichen des Zusammenstehens der Christen aller Konfessionen in der aktuellen weltweiten Not der Covid-Pandemie“ haben die Kirchen am Karfreitag im Burgenland gesetzt: Bischof Ägidius Zsifkovics und Superintendent Manfred Koch beteten zur Todesstunde Jesu gemeinsam an der Heiligen Stiege in Forchtenstein.

Die Heilige Stiege in Forchtenstein

Land vernetzt „Helden des Burgenlandes“

Das Land hat die Online-Plattform „Helden des Burgenlandes“ ins Leben gerufen. Damit sollen die Angebote der ehrenamtlichen Tätigkeiten sowie Sachspenden koordiniert werden.

Screenshot der Seite „Helden des Burgenlandes“