Visualisierung von Coronaviren
Land Salzburg/Pixabay
Land Salzburg/Pixabay

Coronavirus im Burgenland

Das Coronavirus hält die Welt in Atem – auch im Burgenland sind die weitreichenden Maßnahmen im alltäglichen Leben deutlich spürbar. Mit den CoV-Impfungen soll die Pandemie eingedämmt werden. Im Burgenland wird seit Anfang des Jahres nach einem genauen Plan geimpft. Hier finden Sie die wichtigsten Infos zur Impfung im Burgenland.

CoV-Mutation B.1.1.7: Zwei Fälle bestätigt

Die Coronavirus-Mutation B.1.1.7 – oft auch als britische Mutation bezeichnet – ist im Burgenland angekommen. Der Koordinationsstab Coronavirus des Landes bestätigte am Dienstag zwei Fälle. Weitere Verdachtsfälle sind noch nicht fertig sequenziert.

PCR Test in einem Labor

Fünf Todesfälle und 37 Neuinfektionen

Laut dem Koordinationsstab Coronavirus gibt es im Burgenland seit Montag 37 Neuinfektionen und fünf Todesfälle. Die Zahl der Vormerkungen für die Coronavirus-Schutzimpfung ist auf 61.183 gestiegen, bisher wurden 5.210 Menschen geimpft.

Antigentest-Probe wird bearbeitet

44 Neuinfektionen, fast 53.000 Impf-Vormerkungen

Seit Sonntag hat es im Burgenland 44 CoV-Neuinfektionen gegeben, eine Person ist im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Seit Samstag sind auch die sieben Antigen-Teststationen in Betrieb, von 2.668 Tests waren bisher sieben positiv. 53.903 Menschen registrierten sich unterdessen für eine CoV-Impfung.

Coronavirus-Impfung

Strengere CoV-Maßnahmen ab Montag

Seit Mitternacht gelten verschärfte Coronavirus-Schutzmaßnahmen. Das Tragen von FFP2-Masken ist vielerorts ab Montag Pflicht und auch der Mindestabstand wurde auf zwei Meter angehoben.

FFP2-Maske

CoV-Test-Ausbildung für Betriebe gestartet

Regelmäßige CoV-Tests werden künftig auch in Betrieben notwendig sein. Das WIFI Burgenland bietet daher Testkurse an. Ausgebildete Mitarbeiter können dann betriebsintern auf Covid-19 testen. Voraussetzung dafür ist aber eine medizinische Vorbildung.

Übung Corona-Abstrich Nase

Kein Todesfall und 31 Neuinfektionen

Im Burgenland hat es von Samstag auf Sonntag 31 Coronavirus-Neuinfektionen gegeben. Erstmal gibt es im Burgenland seit einer Woche keinen Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19. Bis Sonntag waren 5.192 Menschen gegen CoV geimpft.

Coronavirus

Bettenauslastung: Burgenland an der Spitze

Unter den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie leidet auch der Tourismus. Wie sehr – das zeigen nun neue Zahlen der Statistik Austria zur Auslastung der Betten. Im Sommer schnitt das Burgenland allerdings im Bundesländervergleich am besten ab.

Thermenpool

Coronavirus-Pandemie fordert Familien

Im Österreich ist jedes fünfte Kind von Armut betroffen, im Burgenland jedes sechste. Jedes einzelne Kind sei eines zu viel, betonte die Volkshilfe bei einer Pressekonferenz. Die Coronavirus-Pandemie verschlimmerte die Situation in Familien, denen es finanziell ohnehin schon schlecht geht, wie eine Umfrage der Volkshilfe zeigte.

Themenbild Schule: Homeschooling – Mädchen beim Lernen

Ein Todesfall und 33 Neuinfektionen

Laut dem Koordinationsstab Coronavirus gibt es im Burgenland seit Donnerstag 33 Neuinfektionen. Das Burgenland hat einen Todesfall zu beklagen: Eine 93-jährige Frau aus dem Bezirk Güssing ist im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

Covid-19, Test, Coronavirus