„Hits in Blech“ 2018

Blasmusik ist jung und modern wie nie zuvor und erfährt gerade eine Renaissance. Die Aktion "Radio Burgenland – Hits in Blech“ will zeigen, wie aktiv die Blasmusik-Szene im Burgenland ist und lädt alle burgenländischen Musikvereine und Blaskapellen wieder ein, mitzumachen.

Wir suchen Blaskapellen und Formationen aus dem Burgenland, die ein Lied aus dem laufenden Programm von Radio Burgenland in Blech interpretieren.

So funktioniert’s:

  • Machen Sie von dem neu arrangierten Schlager-, Pop- oder Oldie-Titel ein Video- (mit Handy, Kamera, etc.) oder ein Audio-File und laden Sie dieses via ORF-Video-Upload hoch - zum Video-Upload Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
  • Das vorab eingesendete Musikstück (Audio oder Video) darf nicht länger als drei Minuten sein.
  • Medleys bzw. Teile daraus werden nicht zum Wettbewerb zugelassen.
  • Einsendeschluss für die Aktion „Hits in Blech“ ist der 27. September 2018.
Tuba

Pixabay

Eine Fachjury wird aus allen Einsendungen 15 Teilnehmer auswählen, die am 29. und 30. September 2018 im Funkhaus in Eisenstadt ihren Titel aufnehmen werden. Die in Studioqualität aufgenommenen Stücke werden ab 1. Oktober 2018 jeweils von Montag bis Freitag in Radio Burgenland, in „Burgenland heute“ und während der gesamten Laufzeit im Internet präsentiert.

Online-Voting

Am Ende der Vorstellungsrunde wählt das Publikum bei einem Online-Voting auf burgenland.ORF.at drei Finalisten aus. Das Voting läuft von Freitag, dem 19. bis Sonntag, den 21. Oktober 2018, 24.00 Uhr. Die drei Finalisten werden am Montag, dem 22. Oktober 2018, in der Radio-Sendung „Guten Morgen Burgenland“ bekannt gegeben.

Die drei gewählten Finalisten werden in einem „Radio Burgenland Frühschoppen“ im Funkhaus in Eisenstadt am 28. Oktober 2018 vor einer prominenten Fachjury ihren Titel präsentieren und um den Sieg spielen.

Hauptpreis der Aktion „Hits in Blech“ ist eine Studioaufnahme im Funkhaus Eisenstadt, bei der die Siegerkapelle nach terminlicher Absprache mit dem ORF Burgenland ihre Stücke einspielen wird.

Rechtspassus:

Mit dem Einsenden des Audio- und/oder Videofiles räumt die Kapelle/Blasmusikgruppe dem ORF an sämtlichen geschützten Rechten hinsichtlich des Stückes der Kapelle, der ausübenden Künstler einschließlich der Urheber und sonstigen Schutzberechtigten, die zeitlich, sachlich und territorial unbeschränkten Nutzungsrechte ein. Sie bestätigen gemeinsamer Vertreter gem. §70 Abs.1 UrhG zu sein. Diese Rechtseinräumung schließt die für eine Verwertung der Aufnahmen technisch notwendigen Festhaltungen und Vervielfältigungen in jeder (technischen) Art auf Bild- und/oder Tonträgern ein.

Diese Rechtseinräumung umfasst vor allem das Recht des ORF, dieses Video zur Verwertung zu vervielfältigen und zu verbreiten sowie in jedem derzeit bekannten und zukünftig entwickelten Sendeverfahren z.B. Satellit, Kabel, Terrestrik, Webstream etc. beliebig oft - live oder zeitversetzt - zu senden, zu nutzen, öffentlich wiederzugeben bzw. vorzuführen. Weiters umfasst ist das Recht, das Video territorial und zeitlich unbeschränkt zur Verfügung zu stellen (§18a UrhG). Der ORF ist berechtigt die Aufnahme zu bearbeiten, zu kürzen, ausschnittsweise zu verwenden und an Dritte weiterzugeben.