Fußballtor im Sonnenschein
ORF.at/Georg Hummer
ORF.at/Georg Hummer
Sport

Burgenlandliga: Geldstrafe wegen Rassismus

Nachdem es vor knapp zwei Wochen bei einem Spiel in der Fußball-Burgenlandliga in Stuben (Bezirk Oberwart) zu rassistischen Beleidigungen gekommen ist, gibt es nun ein Urteil des BFV-Strafausschusses: Die Spielgemeinschaft Edelserpentin muss eine Geldstrafe zahlen.

Beim Spiel gegen den SV St. Margarethen hatten Zuseher einen Spieler der Gäste nach einer strittigen Spielsituation rassistisch beleidigt. Auch nach Spielende kam es noch zu Beschimpfungen, trotz der Versuche von Platzsprecher und Funktionären, die Zuschauer zu beruhigen. Der Schiedsrichter hatte das Spiel kurzzeitig unterbrochen und den Fall danach dem Verband gemeldet – mehr dazu in Burgenlandliga: Rassistische Beleidigung in Stuben.

Mindeststrafe verhängt

Nun fällte der BFV-Strafausschuss ein Urteil: Die Spielgemeinschaft Edelserpentin muss 1.500 Euro Strafe zahlen – das ist die Mindeststrafe. Die Spielgemeinschaft hatte sich nach dem Vorfall beim betroffenen Spieler entschuldigt.