Test-Röhrchen
ORF
ORF
Coronavirus

Auffallend hohe Risikozahl im Burgenland

Die Coronavirus-Ampel für das Burgenland ist auch diese Woche wieder – so wie für ganz Österreich – dunkelrot. Auffallend ist aber, dass die vor einem Monat neu eingeführte Risikozahl für das Burgenland enorm hoch ist.

Mit einem Wert von 514 hat das Burgenland die höchste Risikozahl in ganz Österreich und das, obwohl bei der neu eingeführten Maßeinheit neben der Zahl der Infektionen auch der Impfstatus berücksichtigt wird. Laut dem burgenländischen Krisenstab sei diese Zahl deshalb im Bundesländervergleich so hoch, weil viele Burgenländerinnen und Burgenländer aufgrund der hohen Impfquote erst jetzt infiziert worden seien. In den anderen Bundesländern seien die Zahlen schneller und früher angestiegen, im Burgenland sei das nicht so gewesen.

Krisenstab rechnet mit Absenkung

Der Krisenstab rechnet aber mit einer Absenkung dieser Zahl, da die Welle nun abflache. Um den Status der Coronavirus-Ampel als Höchstrisikozone zu verlieren, müsste die Risikozahl allerdings unter 100 fallen und davon ist man derzeit noch weit entfernt.