Zum Abtransport bereite Sachspenden
ORF
ORF
Ukraine-Krieg

1.277 Paletten Hilfsgüter gesammelt

Bei der Hilfsaktion für die Ukraine sind am Samstag im Burgenland laut Landesfeuerwehrverband 1.277 Paletten mit Hilfsgütern gesammelt worden. Auch die Nova-Rock-Halle in Nickelsdorf sei für Flüchtlinge bereit, so Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ).

Die Hilfsorganisation wurde vom Land organisiert, 195 Feuerwehren beteiligten sich und rund 2.000 Mitglieder waren involviert. Die Helfer waren in Summe 11.019 Stunden im Einsatz – mehr dazu in Große Hilfsbereitschaft im Burgenland. Der Landesfeuerwehrverband sei stolz auf die Leistung der Feuerwehrmitglieder, die bei dieser Aktion mit so viel Engagement teilgenommen hätten, so Landesfeuerwehrkommandant Alois Kögl.

Burgenländer über ihre Beweggründe zu spenden

Große Solidarität

Die Solidarität mit den Menschen in der Ukraine ist im Burgenland groß. Ihnen müsse unbedingt geholfen werden, meinte etwa Georg Hafenscher aus Weppersdorf. Ihr täten vor allem die Kinder und die alten Menschen leid, es sei fürchterlich, sagte auch Ingeborg Rosenbusch aus Weppersdorf.

Der Krieg in der Ukraine macht auch bei uns betroffen

Der Krieg in der Ukraine sorgt aber auch bei uns für Unsicherheit. Die Menschen in der Ukraine seien so arm, es sei gedanklich nicht nachvollziehbar, was gerade auf der Welt passiere, meinte Gabriela Hofmann aus Steinbrunn. Sie sei so verzweifelt darüber, was sich da in unserer Nähe abspiele und habe im Grunde auch Angst, dass das auch zu uns komme, so Ursula Dallinger aus Steinbrunn.

Paletten werden in die Slowakei gebracht

Die Hilfsgüter-Paletten wurden zunächst zu Sammelstellen in Wulkaprodersdorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) und Rudersdorf (Bezirk Jennersdorf) gebracht. Von dort werden die Güter in den nächsten Tagen in ein nahe der ukrainischen Grenze gelegenes Zentrallager in der Slowakei gebracht.

Studiogespräch mit Landesrat Dorner

SPÖ-Landesrat Heinrich Dorner war bei einer zentralen Sammelstelle in Wulkaprodersdorf. Wie seine Eindrücke waren, wohin die gespendeten Gegenstände hinkommen und welche Artikel warum gefragt sind, erklärt er im Interview.

Dorner: Burgenland bereitet sich auf Flüchtlinge vor

Feuerwehrreferent, Landesrat Helmut Dorner (SPÖ) bedankte sich im „Burgenland heute“-Gespräch am Samstagabend für die außerordentliche und überwältigende Bereitschaft der Burgenländerinnen und Burgenländer, zu helfen. Das Burgenland treffe aber auch bereits vorbereitende Maßnahmen, für den Fall, dass Flüchtlinge aus der Ukraine ins Burgenland kommen. Man habe im Internet einen Aufruf gestartet, Flüchtlingsunterkünfte anzumelden und zum Beispiel in der Nova-Rock-Halle in Nickelsdorf mit Feldbetten Vorkehrungen getroffen.

Doskozil: Nova-Rock-Halle für Flüchtlinge bezugsfertig

Die Nova-Rock-Halle sei für die Aufnahme von Flüchtlingen bereit, betonte auch Landeshauptmann Doskozil (SPÖ) am Sonntag via Presseaussendung. Die Halle sie in den vergangenen Tagen in intensiver Zusammenarbeit zwischen Veranstalter Ewald Tatar und seinem Team sowie Mitarbeitern des Landes als Sammelstelle für Ukraine-Flüchtlinge bezugsfertig gemacht worden. Man könne dort im Bedarfsfall sofort 200 Menschen unterbringen und versorgen, bevor sie in längerfristige Unterkünfte gebracht werden, so Doskozil.