Teststraße Müllendorf
ORF
ORF
Coronavirus

Freitesten ab 7. Quarantänetag

Angesichts der Infektionszahlen gibt es eine Neuerung bei der Freitestung für positiv auf CoV-getestete Personen. Im Burgenland ist ab 1. Februar für Infizierte, die mindestens 48 Stunden symptomfrei sind, eine Freitestung aus der Quarantäne erst am 7. Tag nach Symptombeginn vorgesehen.

Bisher war das Freitesten ab dem fünften Tag möglich, es habe sich aber gezeigt, dass zu diesem Zeitpunkt über 80 Prozent die Kriterien für ein Ende der behördlichen Absonderung noch nicht erfüllen, teilte der Koordinationsstab Coronavirus am Donnerstag mit.

Burgenländer, die mindestens 48 Stunden symptomfrei sind, erhalten laut Koordinationsstab ab dem siebenten Tag nach Symptombeginn, beziehungsweise bei asymptomatisch Infizierten ab der Probennahme, einen Termin zum Freitesten in einer Drive-in-Teststraße. Dieser wird ihnen von der Gesundheitsbehörde übermittelt. Ist der behördlich angeordnete PCR-Test negativ, oder der CT-Wert bei positivem Ergebnis höher als 30, wird die Quarantäne beendet.

Kriterien für eine vorzeitige Entlassung aus der behördlichen Absonderung:

  • negatives PCR-Testergebnis oder
  • positives PCR-Testergebnis mit CT-Wert über 30 und
  • jeweils mindestens 48 Stunden Symptomfreiheit.

Positiv auf SARS-CoV-2 getestete und behördlich abgesonderte Personen erhalten ihren Termin zum Freitesten in einer Drive-in-Teststraße ausschließlich von ihrer Gesundheitsbehörde. Zur vorzeitigen Beendigung der Quarantäne ist ein behördlich angeordneter PCR-Test erforderlich. Ein PCR-Test aus einer Apotheke oder einem BITZ, sowie ein PCR-Gurgeltest werden für die Freitestung nicht anerkannt.