Wirt
ORF
ORF
Coronavirus

Weitere Lockerungen treten in Kraft

Heute erfolgt der nächste große Schritt in Richtung Normalität: Die Gastronomie, Museen, Sportstätten und Kirchen öffnen wieder – alle unter strengen Auflagen.

Gastronomiebetriebe dürfen zwischen 6.00 Uhr und 23.00 Uhr offen halten. An einem Tisch dürfen maximal vier Erwachsene und ihre minderjährigen Kinder sitzen oder Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben. Zu anderen muss ein Abstand von einem Meter eingehalten werden. Gäste werden vom Personal zum Tisch geführt, Kellner müssen eine Maske tragen.

Begrenzte Teilnehmerzahl bei Messen

Auch die Kirchen öffnen wieder. Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt. Zehn Quadratmeter müssen pro Kirchenbesucher zur Verfügung stehen. Der Abstand von zwei Metern für Menschen, die nicht im gleichen Haushalt, leben muss gesichert sein, ebenso gelten die allgemeinen Vorschriften zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Leere Kirche
ORF
In den Kirchen darf wieder Platz genommen werden – allerdings nur unter Auflagen

Die Organisation stelle für die Pfarren Pfarrgemeinderäte eine große Herausforderung dar, sagt der Ordinariatskanzler der Diözese, Gerhard Grosinger. Manche hätten Ordnerdienste, in anderen Pfarren müsse man sich anmelden, manche hätten die Sitzplätze in den Kirchen markiert. Beim Kircheneingang sollen nach Möglichkeit Desinfektionsspender bereitgestellt werden, das Weihwasserbecken muss entleert und gesäubert sein. Für Gottesdienste im Freien entfällt ab Freitag die Begrenzung der Teilnehmerzahl, die zuletzt bei zehn Personen lag – mehr dazu in religion.ORF.at.

Besuch im Zoo wieder möglich

Auch Museen und Ausstellungen können wieder besucht werden, ebenso Bibliotheken und Büchereien. Auch Zoos und Tierparks dürfen wieder besucht werden – selbstredend nur mit Gesichtsmaske und genügend Abstand. Zudem dürfen wieder Sportstätten benutzt werden, hier muss allerdings ein Abstand von mindestens zwei Metern eingehalten werden. Spitzensportlern ist es außerdem erlaubt, innen zu trainieren.