Nachzieher Brand Mehrparteienhaus Großpetersdorf
Feuerwehr Großpetersdorf
Feuerwehr Großpetersdorf
Chronik

Brand in Wohnblock ging von Herdplatte aus

Die Ursache des Brandes in einem Mehrparteienhaus in der Nacht auf Dienstag in Großpetersdorf (Bezirk Oberwart) ist geklärt. Das Feuer war im Bereich einer eingeschalteten Herdplatte entstanden.

Vom Herd hatten die Flammen auf die Kücheneinrichtung übergegriffen, wie die Kriminalisten feststellten. Ein Zeitungszusteller hatte die Flammen bemerkt, die aus der Küche der Wohnung herausschlugen, und die Feuerwehr alarmiert.

Bei dem Brand erlitt der 29-jährige Bewohner der Wohnung eine Rauchgasvergiftung und wurde ins LKH Oberwart gebracht. Der Mann konnte sich noch selbst auf den Balkon retten, die Rettungskräfte bargen ihn. Andere Mieter des Mehrparteienhauses wurden bei dem Brand nicht verletzt. Das Gebäude musste evakuiert werden, die Bewohner wurden in Ersatzquartieren bzw. vorübergehend in einem Hotel untergebracht.