Straßenschilder
Gemeinde Wiesfleck
Chronik

Postleitzahl und Straßennamen für Wiesfleck

Die Gemeinde Wiesfleck (Bezirk Oberwart) hat erstmals Straßennamen und eine eigene Postleitzahl. Bisher teilte sich die Gemeinde die Postleitzahl mit der Stadtgemeinde Pinkafeld. Die Häuser waren nur mit Nummern ausgestattet. Da das immer wieder für Verwirrung sorgte, setzte die Gemeinde diese Änderungen um.

Die Gemeinde Wiesfleck besteht aus den vier Ortsteilen Wiesfleck, Schönherrn, Schreibersdorf und Weinberg. Seit erstem Dezember des Vorjahres hat die Gemeinde nicht nur eine eigene Postleitzahl, sondern alle Straßen haben einen Namen. Bisher hatten die Häuser lediglich Hausnummern, was immer wieder für Orientierungsprobleme sorgte, so Bürgermeister Christoph Krutzler (ÖVP).

„Die Hausnummer 20 war an einem Ende vom Ort und und die Hausnummer 21 am anderen Ende vom Ort, also wirklich durchgemischt. Daher wurde es nicht nur für die Post und für Zustelldienste kompliziert, sondern auch für Ortskundige, sich in der Gemeinde zu orientieren“, erzählte Krutzler.

Seit 1. Juni Postleitzahl und Straßennamen gültig

Da die Gemeinde in den vergangenen Jahren stark gewachsen sei, sei diese Änderung notwendig gewesen, so der Bürgermeister. Umgesetzt wurde sie auf Antrag des Gemeinderates. Seit erstem Juni ist die Übergangsphase vorbei, die neue Postleitzahl und die Straßennamen sind somit gültig. Die neue Postleitzahl lautet 7425.

„Bei der Benennung der Straßennamen wurde die Bevölkerung miteinbezogen, und das wurde auch nach dem Wunsch der Bevölkerung umgesetzt. Man hat sogar spezialisiert auf die Einwohner, die in diesem Straßenzug wohnen, Rücksicht genommen. Die Post hat sich sehr gut eingearbeitet, auch die privaten Paketdienste haben sich mittlerweile schon sehr gut eingearbeitet“, erzählte Krutzler. Insgesamt zählt die Gemeinde 1.150 Einwohnerinnen und Einwohner. Wiesfleck ist mit rund 800 Einwohnern der größte Ortsteil.