Saisonstart für Motorradpolizisten

Mit dem Frühling kommen auch die Motorradfahrer wieder auf die Straßen zurück. Die erste Ausfahrt sollte allerdings gewissenhaft vorbereitet werden. Das gilt natürlich auch für die Motorradfahrer der burgenländischen Polizei.

Das Wetter wird wärmer und die Temperaturen steigen. Langsam zieht es die Biker wieder auf die Straßen. Das bedeutet auch, dass sich die heimischen Motorradpolizisten wieder auf eine neue Saison vorbereiten.

Grundübungen werden durchgeführt

„Es werden vor allem einmal die Grundbasics des Motorradfahrens geübt. Es geht um das Handling und die Brems- und Blicktechnik, die ein sehr wichtiger Faktor beim Motorradfahren ist. Solche Dinge üben wir jetzt“, sagte Chefinspektor Karl Eidenberger.

Bremsübungen, Blicktraining, Kurvenlage

Die Polizisten bereiten sich in der Eisenstädter Martinkaserne auf die beginnende Motorradsaison vor.

Die Motorradpolizisten sind zu unterschiedlichen Ansätzen im Einsatz. Zum Beispiel seien sie im Regeldienst im Einsatz, sagte Andreas Stipsits, der Leiter der Verkehrsabteilung in der Landespolizeidirektion Burgenland. Dabei werden sie bei Kontrollen und bei Streifendiensten eingesetzt, wo für andere Bereiche zugearbeitet werde. Es gebe aber auch viele Sportveranstaltungen. So werden etwa Radrennen oder auch Staatsbesuche von den Motorradpolizisten begleitet, so Stipsits.

Saisonstart für Motorradpolizisten

ORF

Vorbereitungen für die beginnende Saison

Trialbikes für mehr Geschicklichkeit

Heuer sind erstmals auch Trialmotorräder dabei. Sie wurden vom Land Burgenland für Geschicklichkeitstrainings zur Verfügung gestellt. Diese Motorräder würden das Gleichgewichtsgefühl fördern. Durch die Übungen mit diesen kleineren Motorrädern würde man dann auch die großen Motorräder, wenn es notwendig sei, auch viel besser durch den Verkehr bewegen, so Stipsits.

Saisonstart für Motorradpolizisten

ORF

Die Geschwindigkeit sei bei den Übungen sehr schnell, das habe man bei den Bremsübungen gesehen, sagte Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz (FPÖ). Daher müsse man auch das Bremsen üben und es brauche auch Geschicklichkeitsübungen. Dafür seien diese Trialbikes ideal, so Tschürtz.

Saisonstart für Motorradpolizisten

ORF

Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz begutachtet die neuen Trialbikes

Das Training soll auch ein Appell an alle Motorradfahrer sein. Zum Start der Saison sollte man eher defensiv fahren, so Stipsits. Man müsse sich vorbereiten. Es sei ganz wichtig, dass man auch die entsprechende Kondition hat, denn dann habe man auch die Konzentration dafür und könne auch sicher durch den Straßenverkehr kommen, so Stipsits. Im Burgenland sind knapp 20.000 Motorräder zugelassen. Im Vorjahr sind auf burgenländischen Straßen drei Motorradfahrer tödlich verunglückt.