Parndorf: Großbrand in Strohlagerhalle

In Parndorf ist es am frühen Samstagnachmittag aus bisher ungeklärter Ursache in einer Strohlagerhalle eines Unternehmens zu einem Brand gekommen. Laut Angaben der Landessicherheitszentrale wurde dabei niemand verletzt.

Wie es zu dem Feuer kommen konnte steht derzeit noch nicht fest. Brandermittler werden wohl die endgültige Brandursache zu klären haben. Am Samstagnachmittag kämpften insgesamt zwölf Feuerwehren aus der Umgebung rund um Parndorf (Bezirk Neusiedl) gegen die Flammen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten die Löscharbeiten zum Teil unter Atemschutz durchgeführt werden. Rund 175 Feuerwehrleute waren am Samstagnachmittag im Einsatz und konnten das Feuer unter Kontrolle bringen.

Bezirksfeuerwehrkommandant Ronald Szankowitsch im Gespräch mit Radio-Burgenland-Moderatorin Patricia Schuller

Zwölf Feuerwehren im Großeinsatz

34 Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehren sowie Rettung und Polizei waren vor Ort. Laut ersten Angaben der Landessicherheitszentrale wurde bei dem Brand niemand verletzt. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist war vorerst nicht bekannt.