Logo 100 Objekte
ORF
ORF

100 Objekte – 100 Geschichten

Wenn Sie sich die Jubiläums-Ausstellung zu „100 Jahre Burgenland“ auf Burg Schlaining schon angeschaut haben, wird Ihnen das eine oder andere Stück sicher bekannt vorkommen. Der ORF Burgenland wählte für eine neue Serie 100 Objekte der Ausstellung aus, um sie genauer vorzustellen.

Das Foto von 1989

Es ist ein Bild, das zum Symbol für den Fall des Eisernen Vorhangs geworden ist: Die Außenminister von Österreich und von Ungarn, Alois Mock und Gyula Horn, zerschneiden am 27. Juni 1989 an der Grenze bei Klingenbach den Stacheldraht.

Foto in der Jubiläumsausstellung, das zeigt wie Alois Mock und Gyula Horn den Stacheldraht durchschneiden

Das Geheimnis um die 20. Rhapsodie von Franz Liszt

Der Musikverein in Wien, gilt als der Tempel für die Musik. Neben dem besten Musiksaal der Welt, lagern hier rund 4.000 wertvolle Autographe. Für die Jubiläumsausstellung auf Burg Schlaining hebt die Gesellschaft der Musikfreunde die 20. Ungarische Rhapsodie von Franz Liszt aus.

Liszt Noten

Gästebuch des Landeshauptmanns

Bei der Landesausstellung zum Jubliläum „100 Jahre Burgenland“ wird auch das Gästebuch aus dem Nachlass von Landeshauptmann Josef Lentsch gezeigt. Im Buch haben sich politische Größen verewigt und ein einzigartiges Zeitdokument geschaffen.

Gästebuch von Josef Lentsch in der Jubiläumsausstellung

Golser Hohlnudeln

In der Jubiläumsausstellung auf Burg Schlaining finden sich auch Objekte, die durchaus Rätsel aufgeben, darunter etwa ein kleines geriffeltes Brett mit einem Stäbchen. Die Golserinnen und Golser wissen jedenfalls, was es damit auf sich hat, denn sie machen damit Festtagsnudeln.

Hohlnudeln

Schifffahrtsliste der Amerika-Auswanderer

Ein dickes Buch mit Namen aus vielen burgenländischen Ortschaft ist ein Objekt der Jubiläumsausstellung auf Burg Schlaining. Es handelt sich um eine ausführliche Schifffahrtsliste, die Herkunft und Ziele der Amerika-Auswanderer akribisch dokumentiert.

Schiffahrtsliste in der Sonderausstellung

Die Entwürfe des Landhauses

Im Jahr 1925 hatte das Burgenland mit Eisenstadt einen Regierungssitz, allerdings noch keinen Sitz für die Regierung und vor allem die Verwaltung. 1926 wurde deswegen ein Wettbewerb für den Bau eines Landhauses ausgeschrieben.

Landhaus

Dirigentenstab von Christian Kolonovits

Der Rechnitzer Christian Kolonovits hat als Komponist, Arrangeur und Produzent große Erfolge gefeiert. Einer seiner Dirigentenstäbe bekam daher Platz in der Ausstellung zum „100 Jahr Jubiläum“ des Burgenlandes auf Burg Schlaining.

Dirigentenstab von Christian Kolonovits in der Jubiläumsausstellung auf Burg Schlaining

Emil Sommer: Der Kommandant von Kirchschlag

Im Jahr 1921 sicherte das gerade erste gegründete Bundesheer die ehemalige Grenze zwischen Österreich und Ungarn. Am 5.September greifen bei Kirchschlag plötzlich ungarischen Freischärler das Bundesheer an. Es ist vor allem Emil Sommer, der sich den Freischärlern entgegenstellt.

Emil Sommer