Christian Kolonovits
ORF
ORF
Kultur

Ich lebe Musik: Doku zu Christian Kolonovits

Am 25. Februar 2022 wird Christian Kolonovits 70 Jahre alt. Das ORF Landesstudio Burgenland widmet dem gebürtigen Rechnitzer am Sonntag, dem 16. Jänner 2022, um 18.25 Uhr in ORF 2 ein „Österreich-Bild“.

In den vergangenen Monaten haben Gestalterin Silvia Freudensprung-Schöll und Kameramann Max Pehm den Künstler begleitet. Christian Kolonovits gibt Einblicke in seine Arbeit, in sein Denken und Fühlen, aber auch in sein Privatleben. Er erzählt auch über seine Kindheit in Rechnitz, wo seine musikalische Karriere bereits im Alter von fünf Jahren begann.

Christian Kolonovits
ORF
  • Gestaltung: Silvia Freudensprung-Schöll
  • Kamera: Max Pehm
  • Schnitt: Romana Krail

Christian Kolonovits ist einer der Miterfinder des Austropop. Er hat für alle Größen der österreichischen Musikszene komponiert und arrangiert – von Wolfgang Ambros über Rainhard Fendrich, Opus, Ludwig Hirsch, Georg Danzer, Maria Bill bis Seiler & Speer. Aber auch Cross-Over Projekte mit den Wiener Symphonikern, den Berliner Philharmonikern, Placido Domingo, Jose Carreras, Luciano Pavarotti oder den Scorpions gehen auf sein Konto. Christian Kolonovits ist weltweit ein gefragter Komponist, Dirigent, Musiker, Arrangeur und Musikproduzent.

Christian Kolonovits
ORF

Sendungshinweis

Österreich-Bild, 16. Jänner 2022, 18.25 Uhr, ORF 2

Er komponiert auch Musicals und Opern. Für José Carreras hat er die Oper „El Juez“ geschrieben. Sein Musical „Vivaldi – die fünfte Jahreszeit“ wurde beim Deutschen Musical Theater Preis 2017 in den Kategorien „Beste Komposition“, „Bestes Musikalisches Arrangement“ und „Bester Hauptdarsteller“ ausgezeichnet. Er selbst bekam 2018 die Romy in Platin für sein Lebenswerk. Zu seinen jüngsten Werken zählt das Neuarrangement der Burgenländischen Landeshymne im Zuge der Feierlichkeiten zu „100 Jahre Burgenland“.

Das „Österreich-Bild“ ist eine Produktion aus dem Landesstudio Burgenland.