Nockerl mit Ei
ORF
ORF
Bioschmankerl

Vegetarisches Nockerlpfandl

Zurück zur Natur, zurück zu den eigenen Wurzeln. Das ist das Motto von Julian Tröscher aus Weppersdorf. Mit erst 20 Jahren hat er sich ein nebenberufliches Standbein als Bio-Eierproduzent aufgebaut. Demnächst wird auch sein Gemüseanbau offiziell biozertifiziert.

Die Liebe zur Landwirtschaft bestimmt von Kindertagen an das Leben des 20-jährigen Weppersdorfers. Wie er selbst sagt: „Ich habe es im Blut von den Urgroßeltern über die Großeltern. Ich habe immer mitgeholfen und das hat mir getaugt.“ Als die Großeltern die Hühnerhaltung aufgeben, nützt er nach dem Ende der Schulzeit in der landwirtschaftlichen Fachschule in Warth und dem Zivildienst einen Urlaub der Eltern und holt wieder Hendl auf den Hof.

Mann füttert Hühner
ORF
Julian Tröscher und seine Hühner

Ein Herz für Hühner

Aus zunächst 15 Hühnern sind mittlerweile an die 150 geworden – und zwar sprichwörtlich glückliche Hühner. „Das sind alles quasi gerettete Hühner, nach einem Jahr bei einem Biobetrieb ausgemustert. Sie legen, nach einer Pause, mit einer Leistung von 80 Prozent. Und das ist schön für die Hühner.“ Den Rest des artgerechten Hühnerlebens verbringt die bunte Schar in einem abgegrenzten Teil des Obstgartens. Mit Schatten unter den Bäumen und viel Platz zum Scharren und Sandbäder nehmen. Am Ende werden sie, von Julian Tröscher persönlich, geschlachtet und als Suppenhühner verkauft.

Nockerl mit Ei
ORF
Nockerl mit Ei

Marktgemüse im Trend

Zur kleinen Nebenerwerbslandwirtschaft auf dem Grundstück der Eltern gehört auch ein Gemüsegarten. Und ein Selbstbedienungskühlschrank direkt an der Hauptstraße für die Kundschaft. Die Nachfrage nach den Eiern ist oft größer als das Angebot und auch das Gemüse ist begehrt.

Sendungshinweis:

Guten Morgen Burgenland, 28.8.2021, ab 9 Uhr

Die Betreuung der Hühner und die Feldarbeit erledigt Julian Tröscher in seiner Freizeit. Hauptberuflich ist er als landwirtschaftlicher Facharbeiter bei einem großen Biolandgut beschäftigt.

Vegetarisches Nockerlpfandl

Eiernockerl im Pfandl

  • 40 dag griffiges Mehl
  • 6 dag Butter
  • 3/8 l Milch
  • 3 Eier
  • Salz
  • 1 gr. Zwiebel
  • 2 Zucchini
  • 1 Paprika
  • 4 Eier für den Guß

Eier mit Milch verschlagen, das Mehl und eine Prise Salz einrühren. Mit einem kleinen Löffel in kochendem Wasser Nockerl machen, abseihen. Zwiebel anschwitzen, das Gemüse und danach die Nockerl anrösten und das Ganze mit den weiteren verquirlten Eiern übergießen. Nach Bedarf salzen, pfeffern und im Pfandl servieren. Bei Tisch mit gehacktem Schnittlauch bestreuen.