„Wein ABC“: Lage, Laubarbeit, Luft

Folge 12 des Weinalphabets beschäftigt sich mit dem Begriff der Lage, auf österreichisch Ried oder Riede. Außerdem geht es um das Belüften, das hat im Weingarten ebenso eine Bedeutung wie später beim Weingenuss.

L wie Lage. Oder auf gut österreichisch Ried oder Riede. Ein Begriff, der schon auf dem Etikett eine ganz besondere Herkunft zeigt. Der Leiter der Weinakademie Österreich, „Master of wine“ Josef Schuller erklärt, was Kenner unter einer großen Lage verstehen.

Josef Schuller erklärt das „Wein ABC“

L wie Laubarbeit. Eine der wichtigsten Arbeiten im Weingarten, die im späten Frühjahr beginnt und sich bis zur Erntezeit erstreckt. Wann Blätter entfernt werden oder wo und wie viele Blätter am Stock bleiben, hat Einfluss auf die Gesundheit und den Reifeprozess der Trauben.

L wie Luft. Belüftet werden nicht nur die Trauben am Stock, sondern auch der Wein vor dem Genuss. Auch hier kommt es auf das richtige Maß an.

(Sendungshinweis: „Wein ABC“, 26.5.2018, ORF 2 Burgenland)erklärt das „wein ABC“