1994: Knoll wird erste Superintendentin

Das Jahr 1994 ist geprägt von Diskussionen über einen möglichen EU-Beitritt Österreichs. Außerdem wird der Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel eröffnet und Gertraud Knoll wird zur ersten Superintendentin gewählt.

Im Jahr 1994 gibt es in ganz Österreich Diskussionen und Debatten über einen möglichen EU-Beitritt Österreichs zur Europäischen Union. Auch die Burgenländerinnen und Burgenländer werden in diesem Jahr im Zuge einer Volksabstimmung zum Beitritt befragt. Fast drei Viertel der Bürger sprechen sich damals für eine Mitgliedschaft aus. In keinem anderen Bundesland ist die Zustimmung so hoch wie im Burgenland.

1994: Gertraud Knoll wird Superintendentin

Im Jahr 1994 wird Gertraud Knoll als erste Frau zur Superintendentin des Burgenlandes gewählt.

Das Jahr 1994 ist aber auch von anderen bedeutsamen Ereignissen geprägt. Zum Beispiel wird der Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel eröffnet. Außerdem wird Gertraud Knoll zur ersten Superintendentin des Burgenlandes gewählt.

(Sendungshinweis: „Burgenland heute“, 7.4.2018)

Links: