„Wein ABC“: DAC, Dekantieren und Doppler

Folge vier der wöchentlichen Weinserie widmet sich einer mittlerweile geläufigen Abkürzung und einem ein Ritual, das man aus der gehobenen Gastronomie kennt, Außerdem geht es um besondere, typisch österreichische Flasche.

D wie DAC - diese drei Buchstaben stehen für drei lateinische Vokabel „Districtus Austriae Controllatus“. Ein geschützter Herkunftsbegriff, der 2002 in Österreich eingeführt worden ist. Es geht darum den Ursprung deutlich zu machen. Mit jedem Gebiet ist ein bestimmter Weinstil verbunden.

Sendungshinweis

„Wein ABC“, 31.3.2018, ORF 2 Burgenland

D wie Dekantieren - ein Ritual, das einen praktischen Zweck erfüllt. Dekantieren ist mit dem sogenannten Karaffieren eng verbunden. Master of wine Josef Schuller, der Geschäftsführer der Weinakademie Österreich, erklärt es anhand eines Beispiels.

Josef Schuller erklärt das Wein ABC: D wie DAC

D wie Doppler - ein Weinbehältnis mit Kultfaktor, das es heute fast nur noch für Spezialabfüllungen verwendet wird. Eine flächendeckende Renaissance der urösterreichischen Flasche ist zur Zeit nicht in Sicht.