DVB-T wird zu DVB-T2

Seit 27. Oktober sind alle ORF TV-Programme auch über Antenne in HD (High Definition) zu empfangen. Dafür notwendig ist die Umstellung von DVBT auf DVBT2.

Mit 27. Oktober wurden das Burgenland sowie Wien und Niederösterreich auf das neue Antennenfernsehen DVB-T2 umgestellt. Damit können bis zu 40 TV-Sender empfangen werden, viele davon in HD.

„Burgenland heute“ in exzellenter Bildqualität

Alle ORF-Programme inklusive ORF Burgenland, ORF Sport+ und ORF III sowie 3sat, ATV und ServusTV können erstmals über die Antenne in HD sowie Puls 4 und ATV2 ohne Zusatzkosten gesehen werden. „Burgenland heute“ ist seit diesem Zeitpunkt auch über Antenne hochauflösend und in brillanter Bild- und Tonqualität empfangbar. Um die TV-Programmvielfalt in Top-Bild-Qualität zu erleben, muss lediglich eine neue Box zu einem günstigen Preis gekauft werden - mehr dazu in Umstellung auf digitales Antennenfernsehen.

High Definition

ORF

HD wird in Zeiten immer größer werdender TV-Geräte immer wichtiger.

Mit der Zimmerantenne HD sehen

HD bedeutet hochauflösendes Fernsehen. Das wird immer wichtiger, je größer die TV-Geräte werden. „DVBT2 ist gleich simpliTV ist gleich Antennenfernsehen. Satelliten- und Kabelfernsehen gibt es zusätzlich. Beim Antennenfernsehen brauche ich nur eine Zimmerantenne und habe schon die gesamte ORF-Familie - ORFeins, ORF2, ORFIII, 3Sat, Sport+ - in HD und ohne Zusatzkosten“, erklärt HD-Experte Michael Weber.

Alle Informationen zur Umstellung finden Sie unter DVB-T oder unter der Hotline 0800 66 55 66 bzw. im ORF Teletext auf Seite 883.

Link: