Beinwell zur Schmerzlinderung

Jetzt im Herbst lassen sich im Hochbeet auch die Wurzeln des Beinwells ernten. Sie regen die Zellerneuerung an und lindern Schmerzen bei Verletzungen, so Kräuter-Expertin Uschi Zezelitsch.

Der Beinwell hat sich eigentlich nur ins Hochbeet von Zezelitsch geschummelt, er kommt in der Natur in rauen Mengen vor. In der Wurzel der Pflanze sitzt die Heilkraft. Die Wirkstoffe der Beinwellwurzel unterstützen sowohl innerlich als auch äußerlich die Wundheilung. Zezelitsch nutzt die Wurzeln am liebsten für eine Beinwell-Tinktur.

Beinwell-Tinktur selber herstellen

Uschi Zezelitsch zeigt, wie man aus den Wurzeln des Beinwells eine Tinktur machen kann.

Die Tipps zum Nachlesen:

PDF (109.5 kB)

Bei Fragen schicken Sie uns einfach ein Mail an: kundendienst.burgenland@orf.at

(Sendungshinweis: „Radio Burgenland Vormittag“, 17.10.2017)