Wolfgang Unger kocht am Autodach

34,5 Grad messen wir am Donnerstag kurz nach dem Mittagessen vor dem Landesstudio Burgenland in Eisenstadt. Wetter-Frosch Wolfgang Unger wollte die Hitze nutzen und versuchte, ein Spiegelei auf dem Autodach zu braten.

Der Sommer hat uns voll im Griff. Wer nicht am Pool oder im Freibad liegen kann, versucht vor der Hitze nach Drinnen zu flüchten. Nicht so unser Wetter-Reporter Wolfgang Unger.

Heiß genug für Spiegelei?

Angefangen hat alles mit Radio Burgenland-Redakteur Michael Pimiskern. Während er im kühlen Studio das ganze Burgenland im Radio Burgenland-Nachmittag unterhielt, fragte er sich, ob man denn bei dieser Hitze schon ein Ei am Autodach braten könnte.

Ei auf Autodach Wolfgang Unger

ORF

Sendungshinweis

„Radio Burgenland Nachmittag“, 3.8.2017

Wolfgang Unger musste man nicht zwei Mal bitten. Schnell war ein Ei aus der Kantine organisiert und Burgenland heute-Moderatorin Elisabeth Pauer „opferte“ ihr schwarzes Auto für den „Kochversuch“.

Bei der ersten Inspektion durch den „Koch“ Wolfgang Unger kam man zu dem Ergebnis, dass das Autodach für die Handflächen zu heiß war. Optimistisch schlug er das Ei auf, doch das Ergebnis überraschte:

Spiegelei am Autodach

Outdoor-Koch Wolfgang Unger wagt das Experiment und schlägt ein Ei auf das schwarze, heiße Autodach unserer Moderatorin.

Leider rutschte das Ei vom Autodach, noch bevor das Eiweiß zu stocken begann. Doch auch, wenn das Ergebnis anders war, als erhofft - Spaß hatten die Beteiligten des Experiments allemal.