Sprachinsel mitten im Burgenland

Der mittelburgenländische Ort Piringsdorf hat eine ganz besondere Sprache. Das „Piringerische“ hat ausgefallene Wörter, ungewöhnliche Betonungen und Laute. Für ungeübte Ohren ist es fast nicht zu verstehen.

Das „Piringerische“ ist anders. Die Sprache unterscheidet sich stark von den umliegenden Dörfern - im Wortschatz und in der Aussprache, denn Piringsdorf ist eine Sprachinsel.

Sprachinsel Piringsdorf Dialekt

ORF

Sprache in Piringsdorf konserviert

Der Grund für diese besondere Sprachinsel liegt vermutlich in der Siedlungsgeschichte, da Menschen aus dem Ostfränkischen, dem heutigen Bayern, zugewandert sind. „Ich nehme an, dass sie aus einer bestimmten Gegend gekommen sind, und hier in Piringsdorf ihre Sprache konserviert haben“, erklärt Rudolf Muhr, Sprachwissenschaftler der Universität Graz.

Sprachinsel Piringsdorf Dialekt

ORF

Sprachschatz in Buch festgehalten

Das „Piringerische“ ist nun im Buch „Sprachinsel Piringsdorf“ für alle erhalten. Bei der Präsentation ist das Interesse an den Geschichten, alten Sprüchen und archaischen Wörtern, die die Dorfbevölkerung zusammengetragen und Muhr analysiert hat, groß.

Sprachwissenschaftler Muhr erklärt

Abgesehen von Lautverschiebungen sind teilweise noch 500 Jahre alte Wörter in Gebrauch.

Zweifach- und sogar Dreifachlaute

Das „Piringerische“ gehört zu den Ui-Mundarten, es gibt aber erstaunliche Lautunterschiede, viele Zweifach- und sogar Dreifachlaute.

Geschichten und alte Sprüche

Steffi Kohwalter aus Piringsdorf las bei der Buchpräsentation in echtem „Piringerisch“. Das Publikum war begeistert.

„Englische“ Siedlung im Burgenland

Im Rest des Mittelburgenlandes wird gern gescherzt, dass die Sprache in Piringsdorf Englisch klingen würde. Muhr erklärt, das komme nicht von ungefähr.

Warum „Piringerisch“ englisch klingt

„Die Piringer haben die Rhotizierung, wie die Amerikaner.“

2.204 Wörter sind in Lautschrift

Der Klang des „Piringerischen“ wurde nun transkribiert. Insgesamt 2.204 Wörter sind in internationaler Lautschrift und Standardsprache im Wörterbuch aufgelistet. Darüber freut sich in Piringsdorf die ältere und die jüngere Bevölkerung.

Gemeinsam das „Piringerische“ entdecken

Alt und Jung entdecken gemeinsam neue Wörter im Nachschlagewerk „Sprachinsel Piringsdorf“.

Das Nachschlagewerk „Sprachinsel Piringsdorf“ ist in der „edition lex liszt 12“ erschienen.