Jagdverband bestätigt neue Spitze

Der amtierende Landesjägermeister Roman Leitner und seine Stellvertreterin Charlotte Klement sind am Sonntagnachmittag bei der Vollversammlung des Landesjagdverbandes in Gols in ihrem Amt bestätigt worden.

Leitner und Klement sind seit April im Amt. Damals wurden sie bei einer Ersatzwahl beim Landesjagdtag gewählt - mehr dazu Roman Leitner ist neuer Landesjägermeister. Diese war notwendig geworden, weil der vorherige Landesjägermeister Peter Prieler und dessen Stellvertreters Peter Traupmann zurückgetreten waren - mehr dazu in Wegen Jagdgesetz: Landesjägermeister geht.

Vollversammlung des Landesjagdverbandes

ORF

Vollversammlung des Landesjagdverbandes

79 von 80 Delegierten stimmten für neue Spitze

80 wahlberechtigte Delegierte gaben am Sonntag bei der Vollversammlung ihre Stimme ab. Das neue Führungsduo erhielt 79 Stimmen, eine Stimme war ungültig. Die größte Herausforderung werde es sein, die Jagd bekannt zu machen, sagte Landesjägermeister Roman Leitner.

Roman Leitner über sein neues Amt

Im Interview mit ORF-Burgenland-Redakteurin Dorottya Kelemen spricht der neue Landesjägermeister über die Herausforderungen für die Jäger.

Jagen bedeute nicht nur, ein Wild zu erlegen, sondern beinhalte auch die ganze Pflege des Lebensraumes, betonte der neue Landesjägermeister. Auch die Beunruhigung des Wildes durch die Freizeitnutzung der Wälder sei ein Problem. Man müsse klar vermitteln, dass auch das Wild Rückzugsräume brauche. Leitner ist Winzer in Gols, zur Jagd brachte ihn sein Vater, der selbst passionierter Jäger ist.

Charlotte Klement

ORF

Charlotte Klement

Klement: Kinder zur Jagd erziehen

Die Tierärztin Charlotte Klement ist die einzige Frau in der Position einer Landesjägermeisterin in ganz Österreich. Das Burgenland sei ein sehr interessantes Jagdland, es sei im Norden ganz anders als im Süden und die Herausforderung gerade für Frauen sei es, die Kinder in Richtung Jagd und Natur zu erziehen.

7.100 Jägerinnen und Jäger

Auch Landesrätin Verena Dunst (SPÖ) war bei der Tagung der Jäger dabei, die Aufregung rund um das neue Jagdgesetz scheint beigelegt zu sein. Sie habe in 14 Tagen schon zu einer Sitzung eingeladen, es gebe viel zu tun. Im Burgenland gibt es insgesamt rund 7.100 Jägerinnen und Jäger.