Wintereinbruch im Burgenland

Schnee und Schneeregen haben am Mittwoch auch im Burgenland Einzug gehalten. Lokal sorgte der Wintereinbruch für einige Verkehrsbehinderungen.

Im Südburgenland mussten die Feuerwehren in Altschlaining, in Neustift an der Lafnitz, in Rechnitz und in Welten und im Nordburgenland in Winden am See ausrücken, um umgeknickte Bäume von den Straßen zu entfernen. In Güssing, Großwarasdorf (Bezirk Oberpullendorf) und Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) wurden die Feuerwehren zu Fahrzeugbergungen gerufen.

Am Mittwochnachmittag verschärfte sich die Lage und es musste die B50 am Sieggrabener Sattel sowie bei Bernstein wegen der winterlichen Fahrverhältnisse gesperrt werden.

Heftiger Schneefall in Eisenstadt

Winzer bangen

Das Comeback des Winters bereitet den Winzern und Obstbauern Sorgen. In den Weinbauregionen wurden Strohballen ausgebracht, die bei Minusgraden angezündet werden sollen - mehr dazu in Winzer rüsten sich für Frostnächte.