Pensionist bestohlen: 1.500 Euro Schaden

Einem 85-jährigen Pensionisten aus dem Bezirk Mattersburg ist am Montagvormittag von zwei Frauen in Mattersburg ein Bargeldbetrag von 1.450 Euro gestohlen worden. Der Mann hatte das Geld unmittelbar zuvor in einer Bank behoben. Die Fahndung läuft.

Die beiden Täterinnen wendeten bei dem Pensionisten einen neuen Trick an. Die beiden Frauen dürften den Mann offensichtlich beobachtet haben, als er in einer Bank in Mattersburg von seinem Konto Geld behob. Nach dem Verlassen des Geldinstitutes folgten sie ihm und sprachen ihn wenig später an. Während eine der Frauen den Mann umarmte, griff ihre Komplizin in die Innentasche der Jacke des Pensionisten und zog das in einem Sackerl verwahrte Geld heraus.

Danach liefen die beiden Täterinnen zu einem in der Nähe wartenden Fahrzeug, das von einem Mann gelenkt wurde und flüchteten. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang erfolglos. Die Polizei will nun die Bevölkerung, wobei insbesondere ältere Menschen besonders gefährdet sind, sensibilisieren und ruft dazu auf, vor allem bei Bargeldbehebungen darauf zu achten, dass man nicht beobachtet wird.