Marlene Groihofer und gefüllte Zucchini

In dem Buch „Gelebt, erlebt, überlebt“ erzählt die Journalistin Marlene Groihofer die Geschichte der Auschwitz-Überlebenden Gertrude Pressburger. Es gibt gefüllte Zucchini mit Paradeissauce.

Zutaten:

  • 4 Zucchini, mittelgroß
  • 50 dag Faschiertes, gemischt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Kümmel, gemahlen
  • 1 Pkg. passierte Paradeiser
  • 2 EL Basilikum, fein gehackt
  • 1 EL Kristallzucker
  • 15 dag Käse, gerieben
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Die Zucchini waschen und der Länge nach halbieren. Mit einem Teelöffel das Innere herauskratzen, so dass die Zucchini anschließend gefüllt werden können. Das Olivenöl erhitzen und die Knoblauchzehen in das heiße Öl pressen. Kurz verrühren, das Faschierte dazu geben und solange braten, bis es durch ist.

Sendungshinweis:

„Mahlzeit Burgenland“, 9.3.2018

Mit etwas Salz und Kümmel würzen. Die Zucchinihälften mit dem Faschierten füllen. Die passierten Paradeiser in die Pfanne gießen, in der das Faschierte gebraten wurde, und zum Köcheln bringen. Mit etwas Salz, Zucker und Basilikum würzen.

Die Paradeissauce in eine ofenfeste Form geben, die gefüllten Zucchini hineingeben und mit Käse bestreuen. Die Zucchini in Paradeissauce bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen, bis der Käse goldbraun ist.

Beilage: Reis, Erdäpfel

Werbung X