Freude am Vogelfüttern

Derzeit kommen nur wenige Vögel zu den Futterhäuschen um zu fressen. Der Grund dürften die milden Temperaturen sein. Das stimmt vor allem Maria Csitkovits aus Lockenhaus nachdenklich, denn sie hat acht Vogelhäuschen.

Maria Csitkovits aus Lockenhaus freut sich jedes Jahr auf den Winter. Denn da sollten die vielen Vögel, die hier überwintern, zu ihren Futterhäuschen kommen. Die Pensionistin beobachtet gerne das Gewusel in ihrem Garten. Heuer kommen jedoch nur wenige Vögel. „Früher sind rund 50 Vögel gekommen. Die Futterzeit war immer um zirka 7.30 Uhr in der Früh, um 11.30 Uhr zu Mittag und um 15.30 Uhr“, sagte Csitkovits. Heuer lassen sich bis jetzt die Kohlmeisen oder Amseln nur vereinzelt blicken.

Maria Csitkovits befestigte auch Meisenknödel am Zaun. Ihr Lieblingsvogelfutter für ihre acht Futterhäuschen sind Sonnenblumenkerne. „In anderen Wintern habe ich um die 50 Kilogramm Sonnenblumenkerne verfüttert. Vielleicht ist es heuer noch zu mild und die Vögel finden woanders ihr Futter. Aber wenn es kälter ist, dann gehen sie gerne zu den Vogelhäuschen“, so Csitkovits. Ab Freitag dürften die Wintervögel die Sonnenblumenkerne zu schätzen wissen - es wird deutlich kälter. (Sendungshinweis: „Guten Morgen Burgenland“, 12.01.2018)

Link:

Werbung X