S31: Ein Toter nach Unfall

Auf der S31 hat sich am Mittwochnachmittag bei Weppersdorf (Bezirk Oberpullendorf) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Pensionist kam bei diesem Unfall ums Leben, zwei Frauen wurden verletzt.

Ein Fahrfehler dürfte dem 79-jährigen Autofahrer zum Verhängnis geworden sein. Der Mann aus dem Bezirk Oberpullendorf war gemeinsam mit seiner 78-jährigen Frau auf der S31 in Richtung Oberpullendorf unterwegs. Er dürfte nach Erkenntnissen der Polizei die Ausfahrt Weppersdorf-Markt St. Martin verpasst und danach auf dem rechten Fahrstreifen zurückgeschoben haben.

Kollision nach Ausweichversuch

Der Ausweichversuch einer nachkommenden Autolenkerin scheiterte, es kam zum Zusammenstoß. Der Mann starb noch an der Unfallstelle, seine 78-jährige Beifahrerin wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die 47-jährige nachkommende Autofahrerin musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Nach dem Unfall war die S31 in Fahrtrichtung Oberpullendorf für die Unfallaufnahme und die Fahrzeugbergung, bei der auch ein Kran zum Einsatz kam, zweieinhalb Stunden gesperrt.

Werbung X