Schneepflug-WM: Bertram Unger holt Bronze

Der Großpetersdorfer Bertram Unger hat im heurigen Winter einen Titel nach Hause geholt. Bei der Schneepflug-WM in Danzig (Polen) konnte er den dritten Platz erreichen. Dafür kann er daheim in seinem Job trainieren.

Mittlerweile ist Bertram Unger seit mehr als 14 Jahren bei der Straßenmeisterei in seinem Heimatort Großpetersdorf tätig. Schneeräumung und Streckenkontrolle - so sieht der Arbeitsalltag des Großpetersdorfers normalerweise aus. Bei der Schneepflug-WM im polnischen Danzig ging es aber um etwas ganz anderes.

Schneepflug WM Dritten Platz zu Hause besucht
ORF

Geschicklichkeit, Fahrkönnen und Schnelligkeit

Ein Parcours musste mit dem Lastwagen schnellstmöglich absolviert werden. Zusätzlich mussten bestimmte Aufgaben mit dem Fahrzeug gelöst werden. Neben dem Fahrkönnen zählte also vor allem auch die Schnelligkeit - Fehler kann man sich da nicht leisten: „Beim Qualifying war ich zeitmäßig langsam, dafür hatte ich keine Fehler. Und dann hab ich mir gedacht, im Finale gebe ich noch einmal Gas und dann haben sich die Fehler eingeschlichen. Die haben mir dann den zweiten Platz gekostet. Sonst wären wir in Österreich erster und zweiter geworden.“

Schneepflug WM Dritten Platz zu Hause besucht
ORF

Weltmeister kommt aus Niederösterreich

Der erste Platz und damit auch der Weltmeistertitel ging an Niederösterreich. Gerhard Vock von der Straßenmeisterei Wolkersdorf konnte sich gegen insgesamt 22 Teilnehmer aus acht Nationen durchsetzen: „Die wollten einen Weltmeister haben und haben ihn auch bekommen. Wir haben uns auch alle gefreut, wir sind ja als Team rausgefahren. Wir haben uns gefreut, dass wir den Weltmeister gestellt haben.“

Schneepflug WM Dritten Platz zu Hause besucht
ORF

Internationale Wettkämpfe in Aussicht

Bertram Unger ist mit seinem dritten Platz zufrieden. Auf dem Weg zur WM war er nicht nur bei der burgenländischen Landesmeisterschaft, sondern auch bei der Staatsmeisterschaft erfolgreich. Weitere internationale Wettkämpfe stehen zumindest in Aussicht - möglicherweise sogar in Österreich: „Das geht alles von der ASFINAG aus, die sind da ganz groß am organisieren. Sie haben schon anklingen lassen, dass sie eine Europameisterschaft wollen - in zwei Jahren schon. Und von dort geht es dann weiter zur nächsten WM. Ob wir dort dann teilnehmen, wird sich erst entscheiden.“

Schneepflug WM Dritten Platz zu Hause besucht
ORF

Bis dahin möchte der Großpetersdorfer in jedem Fall weiterhin trainieren, denn geht es nach ihm, dann wird der nächste Weltmeistertitel der Schneepflugfahrer ins Burgenland geholt.

Werbung X