Ferienbeginn im Burgenland

Für exakt 32.591 burgenländische Schülerinnen und Schüler endet Freitagvormittag das erste Semester des Schuljahres 2017/2018. Dann gibt es eine Woche Ferien für alle. Etwas länger dauern die Ferien für die FH-Studenten.

Im Gegensatz zu den Schülern haben Burgenlands Fachhochschulstudenten (FH) bereits eine ganze Ferienwoche hinter sich. Ihre Semesterfeiern sind auch länger, sie dauern bis zum 25. Februar. Am Freitagvormittag starten knapp 32.600 Schüler in die Semesterferien. Die Gesamtschülerzahl stieg im Vergleich zum Vorjahr, laut Landeschulrat vor allem in den Volksschulen, Neuen Mittelschulen, Polytechnischen Schulen und Sonderschulen.

Elf Gymnasien, 41 Neue Mittelschulen

Die allerersten Semesterfeiern genießen heuer die 2.706 burgenländischen Taferlklassler, die ihr erstes Halbjahr in einer von 172 burgenländischen Volksschulen abschließen. Für ihre Kolleginnen und Kollegen in der vierten Klasse Volksschule beginnt gleich nach den Ferien die Anmeldung für die Neue Mittelschule oder für das Gymnasium. Zu Beginn des zweiten Semesters wird festgelegt, welche Schulform die Kinder in den nächsten vier Jahren besuchen werden. Im Burgenland gibt es derzeit elf Gymnasien und 41 Neue Mittelschulen (NMS).

Link:

Werbung X