„Helfen mit Herz“: Ehrenamt im Fokus

Im Burgenland sind rund 100.000 Menschen freiwillig und ehrenamtlich tätig. Diese engagierten Menschen werden in der neuen ORF-Initiative „Helfen mit Herz“ in Kooperation mit dem Land Burgenland vor den Vorhang gebeten. Start ist am 28. Februar.

Sie helfen in der Nachbarschaft, sind mit dem Roten Kreuz unterwegs, unterstützen kranke Menschen oder sind bei jedem Feuerwehreinsatz dabei: Genau diese freiwilligen Helferinnen und Helfer stehen im Mittelpunkt der neuen ORF-Burgenland-Initiative „Helfen mit Herz“, sagt ORF-Landesdirektor Werner Herics.

„Sozialer Kitt in der Gesellschaft“

„Für uns als öffentlich rechtlicher Rundfunk ist es eine Kernaufgabe die Identität des Landes zu stärken. Wir wissen, dass das Burgenland ein Land der Dörfer ist. Ich sehe die ehrenamtlichen und freiwilligen Helfer in diesen Dörfern als so etwas wie den sozialen Kitt in der Gesellschaft. Sie sind ganz wichtig für den Zusammenhalt und die Strukturen“, so Herics.

Helfen mit Herz Präsentation
ORF
Landeshauptmann Hans Niessl, Patricia Schuller, Landesdirektor Werner Herics

„Land der Menschlichkeit“

Auch Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) unterstützt die ORF-Initiative „Helfen mit Herz“. „Das Burgenland besteht aus vielen Menschen, die mehr tun als nur ihre Pflicht. Sie üben nicht nur ihren Beruf aus, sondern sind darüber hinaus in vielen Bereichen tätig. Jeder dritte Burgenländer ist freiwillig und ehrenamtlich bei einem Verein tätig. Dieses Ehrenamt zeigt, dass das Burgenland ein Land der Menschlichkeit und des Miteinanders ist“, so Niessl.

Helfen mit Herz Präsentation
ORF

„Helfen mit Herz“ startet am 28. Februar im Radio, Fernsehen und im Internet. Gestalterin ist ORF-Burgenland-Redakteurin Patricia Schuller. Zum Abschluss der Initiative gibt es im Spätherbst ein „Fest der Menschlichkeit“ mit allen Helferinnen und Helfern.

Werbung X