Neu bei der „Langen Nacht der Museen“

42 Museen, Galerien und Kultureinrichtungen beteiligen sich am Samstag im Burgenland an der ORF Langen Nacht der Museen. Viele sind schon seit 17 Jahren dabei, vier Orte feiern aber ihre Lange Nacht-Premiere.

In St. Margarethen, Trausdorf, Schattendorf und Riedlingsdorf befinden sich die Angebote, die erstmals bei der ORF Lange Nacht der Museen mitmachen. Im Johnny Cash-Museum finden Fans des Man in Black alles, was das Country-Herz höher schlagen lässt.

„Wir bieten die Gitarre zum Angreifen, die Musikboxen, Flipper und auch alles andere zum Anschauen. Das Highlight ist der Auftritt von Michael Lackinger um 20 Uhr, der Johnny Cash-Songs spielen wird “, so Walter Ringhofer, Betreiber des Johnny Cash Museums.

Johnny Cash Fan in Riedlingsdorf
ORF
Das Johnny Cash-Museum in Riedlingsdorf

Skulpturenpark und Mühle

Ein besonders dichtes Programm gibt es im Bildhauerhaus St. Margarethen - von einer Führung durch Karl Prantls Skulpturenpark, über eine Lesung mit Martin Pollack und Barbi Markovics, bis hin zu einer Performance ist vieles dabei. In der Nähe, in Schattendorf, lädt die Schuhmühle dazu ein sich die Nacht kulturell um die Ohren zu schlagen.

Bildhauerhaus in St. Margarethen
ORF
Auch das Bildhauerhaus in St. Margarethen bietet ein dichtes Programm

„Die Schuhmühle bietet erstmals für Erwachsene und Kinder Kurzführungen, damit man sich die historische Mühle anschauen kann. Kinder bekommen auch Kostüme, denn wir bieten ja auch Kinderführungen an. Es sind viele kleine Mitmachaktionen dabei - die Getreidemühle wird rattern und Kekse gibt es zu kosten“, sagte die Programmverantwortliche Uschi Zezelitsch. In der Tulipan Galerie in Trausdorf zeigt der Steirer Ralf Egger eine Werkschau.

Link:

Werbung X